Tagesfahrt zur Rosengärtnerei Kalbus in Altdorf und zur Treidelfahrt in Burgthann

Am Samstag, 13. Juli war es wieder soweit. Der Heimatverein Heidenheim unternahm seinen jährlichen Ausflug.

Um 08:00 Uhr trafen wir uns am Marktplatz in Heidenheim. Pünktlich konnte der vollbesetzte Bus in Richtung Altdorf abfahren.

Nach einer kurzen Fahrt und nach einem kleinen Frühstück, hat die Führung in der Rosengärtnerei Kalbus begonnen.

In dem sehr großzügigem Gelände der Gärtnerei sind etwa 250 alte und 750 neuen Sorten zu bestaunen.

Jedoch wurden wir zuerst in der Geschichte der Rosen und auch in der Vermehrung unterwiesen.

Anschließend folge eine ausgiebige Führung durch die ca. 15.000 Quadratmeter.

Besonders zu erwähnen ist hier der parkähnliche etwa 4.000 qm große Rosengarten mit den Raritäten der besten Rosenzüchter aus aller Welt.

Nach dem Mittagessen im Gasthaus zum Ludwigskanal freuten wir uns auf die angekündigte Treidelfahrt auf dem Alten Ludwig-Donau-Main-Kanal.

Die Elfriede, unser Treidelschiff, wartete schon auf uns.

Während der ca. einstündigen Fahrt wurde uns viel über die ehemalige Treidelschiffart erklärt.

Leider meinte es Petrus nicht besonders gut mit uns und lies einen Platzregen über uns niederprasseln.

Aber nach wenigen Minuten konnten wir unsere Regenschirme auch wieder zumachen.

Im Anschluss bestand die Möglichkeit die Altstadt von Altdorf zu besichtigen, oder sich einen gemütlichen und trockenen Platz in einen Kaffee zu suchen.

Gegen 19:00 Uhr fanden wir uns wieder in Heidenheim ein.