Sonnenblumenwettbewerb

Der Heimatverein Heidenheim e.V. führte dieses Jahr einen Sonnenblumenwettbewerb durch.

Der von Elisabeth Kröppel ausgearbeitete und durchgeführt Sonnenblumenwettbewerb inspirierte die Kinder der Kindergärten und Grundschule sich eine ganzen Sommer lang um IHRE Sonnenblume zu kümmern.

Der Samen, zusammen mit selbstgemachten Töpfen, wurde im Frühjahr von Elisabeth an die Kinder ausgegeben.

Nun ging es darum die Sonnenblume immer fleißig zu Giesen und was für manche eine total neue Erfahrung war, auch gegen die sehr lästigen Schnecken zu verteidigen.

Diese tägliche Beschäftigung, verbunden mit der Freude die eigene Sonnenblume wachsen und gedeihen zu sehen, war sicherlich eine große Herausforderung für die Kinder aus Heidenheim.
Auch wenn manchmal Oma oder die Eltern unterstützen durften.

In den letzten Tagen hat Elisabeth nun alle stolzen Sonnenblumenbesitzer besucht und die Höhe ihrer Blumen gemessen.

Tatsächlich sind bei 20 Kindern prächtige Sonnenblumen gewachsen.
So wurden Höhen von bis zu 3,40 Metern erreicht.

Am letzten Samstag fand die Preisverleihung der Sieger im gut gefüllten Hahnenkamm-Café statt.

Es wurden jeweils die ersten drei Sieger vom Kindergarten und der Schule (1. Valentin Wüst, Julian Kersten, 2. Clemens Kersten, Ramon Sauer, 3. Sophia Schewalie, Max Wagner) mit Preisen geehrt.

Im Abschluss erhielten alle anwesenden Kinder eine Kugel Eis spendiert.